Wirklich nur eine Spielzeugpistole?

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bad Reichenhall - Wie ein Heranwachsender eine Fensterscheibe zerschoss, musste die Polizei eingreifen. Doch stimmt die Behauptung mit der Spielzeugpistole?

Am Samstag Nachmittag wurde der Polizei Bad Reichenhall eine mutwillig beschädigte Fensterscheibe in Marzoll mitgeteilt. Während der Anzeigenaufnahme vor Ort erschien auf einmal ein 20-jähriger Heranwachsender aus der Nachbarschaft und zeigte an, dass er versehentlich mit einer Soft-Air-Pistole mit CO2-Gaspatrone aus seinem Zimmer schoss und leider das Fenster des Geschädigten traf. Nach den Angaben des 20-Jährigen hat er die Pistole aus dem Internet erworben.

Aufgrund der Tatsache, dass mit der verschossenen Stahlkugel eine Distanz von ca. 35 - 40 Meter zurückgelegt wurde und dabei noch die Fensterscheibe des Nachbaranwesen zu Bruch ging, muss die Waffe nun durch Fachpersonal rechtlich eingeordnet werden, um möglicherweise Verstöße nach dem Waffengesetz zu ahnden. Im Hinblick der Gefährlichkeit solcher Spielzeugwaffen, die offiziell im Internet zu kaufen sind, warnt die Polizei vor dem Umgang mit derartiger Waffen.

Pressemeldung Polizei Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser