Soldat hat Riesenglück

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bad Reichenhall - Weil er am Autoradio herumfummelte, hätte es beinahe einen richtig schweren Crash zwischen einem Golf und einem 40 Tonner gegeben.

Einen großen Schutzengel hatte ein 21-jähriger Wehrdienstleistender, als er am Freitagmorgen mit einem Dienst-Pkw VW Golf des österreichischen Bundesheeres auf der Bundesstraße von Salzburg kommend in Richtung Lofer fuhr und kurz vor der Einmündung zur Tumpenstraße wegen einer Unachtsamkeit seinerseits auf die Gegenfahrbahn kam.

Dort kam ihm jedoch ein 60-jähriger Österreicher in einem 40-Tonner-Sattelzug entgegen und es kam zum seitlichen Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Der junge Mann kam mit seinem VW Golf nach ca. 300 Metern am rechten Fahrbahnrand zum Stehen und blieb wie durch ein Wunder unverletzt. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt 5500 Euro. Nach eigenen Angaben war der Unfallverursacher wegen einer Radioeinstellung unkonzentriert. Ihn erwartet eine Bußgeldanzeige in Höhe von 100 Euro und zwei Punkte in der Verkehrssünderdatei.

Pressemeldung Polizei Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser