Unwetter: Zahlreiche Bäume entwurzelt

Bad Reichenhall - Alle Hände voll zu tun hatten die Rettungskräfte am Sonntagabend in Bad Reichenhall und Umgebung. Das Unwetter richtete sehr viel Schaden an!

Das Unwetter am Sonntag, das in der Zeit zwischen 18 und 18.30 Uhr im Bereich Bad Reichenhall, Bayerisch Gmain, Hallthurm und Schneizlreuth tobte, forderte die Einsatzkräfte bis aufs Äußerste.

Im Bereich der B20, auf Höhe der Firma Schmölzl, versperrte ein umgestürzter Baum die Fahrbahn in beide Richtungen. Auch in der Münchner Allee in Bad Reichenhall und am Hallthurmer Berg lagen vom Wind umgerissene Bäume quer über die Fahrbahn. Ein mitteldicker Ast legte den gesamten Zugverkehr von und nach Berchtesgaden für kurze Zeit still. Er lag so behindernd auf der Oberleitung, dass der Zugverkehr nicht mehr gewährleistet werden konnte.

Besonders arg traf es ein Ehepaar aus dem Landkreis Hof. Sie waren gerade auf dem Weg nach Zell am See, als ihnen im Bereich der B305/Weinkaser ein Baum direkt auf ihr drei Monate altes Auto fiel. Wie durch ein Wunder blieben beide Fahrzeuginsassen unverletzt. Am Pkw entstand Totalschaden in Höhe von geschätzten 21.000.

Gott sei Dank entpuppte sich eine von einer aufmerksamen Bürgerin beobachtete Rauchentwicklung knapp unterhalb des Gipfels des Fuderheusteins (auf Bad Reichenhaller Seite) als harmlos. Die Feuerwehr konnte den Anfangsverdacht sehr schnell verwerfen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser