Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Pressebericht Polizei Bad Reichenhall

Polizei ermittelt: Zwei Unfallfluchten in Bad Reichenhall

Bad Reichenhall - Vergangenes Wochenende ereigneten sich im Stadtgebiet mehrere Verkehrsunfallfluchten. Die Polizei ermittelt nun.

Im Zeitraum von Freitag, 20 Uhr, bis Samstag, 16.00 Uhr, parkte ein 58-jähriger Reichenhaller seinen Skoada in der Münchner Allee am rechten Fahrbahnrand. Während dieses Zeitraumes wurde der linke Außenspiegel des geparkten Autos abgefahren. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne den Schaden zu melden. Am Fahrzeug entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von 300 Euro.

Eine weitere Unfallflucht ereignete sich Sonntagmittag am Angerl. Hier wurde ein geparkter Audi A5 angefahren. Das Fahrzeug wurde am vorderen Kotflügel nicht unerheblich beschädigt. Auch hier entfernte sich der Verursacher, ohne sich um Weiteres zu kümmern.

In beiden Fällen ermittelt die Polizei Bad Reichenhall wegen eines unerlaubten Entfernens vom Unfallort. Zeugen, die Beobachtungen dazu gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Tel-Nr. 08651-970-0 zu melden.

Pressebericht der Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare