Polizei sucht dunklen Kombi

Unfallflucht nach Zusammenstoß in Bad Reichenhall

Bad Reichenhall - Am 4. und 6. Februar kam es in Bad Reichenhall zu zwei Zusammenstößen mit anschließender Unfallflucht.

Die Pressemeldung im Wortlaut

Am Abend des 6. Februar kam es im Bereich B21 / Kretabrücke zu einem Auffahrunfall. Eine 54 Jährige Dame aus Norddeutschland musste mit ihrem Auto an der Einmündung verkehrsbedingt warten. Ein junger Mann fuhr dann mit seinem dunklen Kombi auf das wartende Fahrzeug auf. Die Dame wollte sich nach dem Unfall mit dem Mann verständigen, dass sie die Unfallstelle frei machen. Der Unfallverursacher stieg dann jedoch in sein Fahrzeug ein und entfernte sich vom Unfallort in Richtung Lofer, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Vom dunklen Kombi ist lediglich bekannt, dass es ein österreichisches SL Kennzeichen hatte. Die Dame zog sich durch den Unfall leichte Verletzungen zu. Die Polizei bittet nun Zeugen, die Angaben zum Unfallverursacher geben können, sich unter der Telefonnummer 08651/970-0 zu melden.


Unfallflucht in Bad Reichenhall 

Am 4. Februar kam es am Vormittag zu einer Unfallflucht am Kindergarten in St. Zeno, wobei ein in der Klosterstraße parkender Citroen an der Stoßstange vorne links beschädigt wurde. Der Schaden in Höhe von 1500 Euro wurde in der Zeit von 8 - 12 Uhr verursacht. Am beschädigten Wagen wurde keine Nachricht hinterlassen, wodurch der Schadensverursacher die Straftat "Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort" begeht. Zeugen, welche Hinweise zum Tathergang machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei Bad Reichenhall unter 08651/9700 zu melden.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Kommentare