Unfall bei Bad Reichenhall mit 20.000 Euro Schaden

Junge Familie kommt mit dem Schrecken davon

Bad Reichenhall - Am Sonntag, gegen 11.35 Uhr, ereignete sich auf der Umgehungsstraße in Bad Reichenhall (B21) auf Höhe der Thumseestraße (Luitpoldbrücke) ein Vorfahrtsunfall mit zwei Autos.

Ein 28-jähriger Reichenhaller übersah beim Einbiegen in die vorfahrtsberechtigte Bundesstraße einen weißen Kombi mit österreichischer Zulassung. Das österreichische Fahrzeug war mit einer jungen Familie mit zwei Kindern auf der Rücksitzbank besetzt. 

Glücklicherweise kamen die Insassen mit leichten Prellungen und dem Schrecken davon. Bei der Betrachtung der Fahrzeugschäden und der vorerst geschätzten Schadenssumme von insgesamt etwa 20.000 Euro hätte das Ganze auch anders verlaufen können. 

Beide Fahrzeuge mussten vom verständigten Abschleppdienst abtransportiert werden, nachdem sie nicht mehr fahrbereit waren. Die FFW Bad Reichenhall sicherte die Unfallstelle ab und leitete für gut eine Stunde den Wochenendverkehr einseitig an der Unfallörtlichkeit vorbei.

Pressemeldung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser