Pressemeldung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Unfall auf B21 - eine Verletzte und 10.000 Euro Schaden

Bad Reichenhall - Am Freitag kam es zu einem Unfall, bei dem eine Frau leicht verletzt wurde. Zudem entstand ein erheblicher Sachschaden an den Unfallfahrzeugen.

Am Freitagnachmittag befuhr ein 55-jähriger Autofahrer aus Österreich die B21 von Salzburg kommend in Fahrtrichtung Bad Reichenhall. Kurz nach der Autobahnunterführung hatte er vor, aus seiner Sicht nach links in eine Einfahrt einzubiegen bzw. dort zu wenden. 

Hierbei übersah er das Fahrzeug eines 57-jährigen Einheimischen mit seiner 55-jährigen Beifahrerin, welche ihrerseits in Fahrtrichtung Salzburg unterwegs waren. Durch die Kollision der Fahrzeuge wurde die Beifahrerin leicht verletzt und musste sich zur ambulanten Behandlung in die Kreisklinik Bad Reichenhall begeben. 

An den beiden nicht mehr fahrtüchtigen Fahrzeugen entstand ein

Sachschaden in Höhe von circa 10.000 Euro

und mussten abgeschleppt werden. Die Absicherung der Unfallstelle erfolgte durch Beamte der Bereitschafts- und Bundespolizei. Die Freiwillige Feuerwehr Bad Reichenhall kümmerte sich um die Reinigung der Fahrbahn. Die Unfallaufnahme erfolgte durch Beamte der Polizei Bad Reichenhall.

Pressemeldung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser