Frau (20) bekommt Riesenschreck

Bad Reichenhall - Riesenglück hatte eine junge Frau auf der B21: Ein Unbekannter hatte einen Gegenstand auf die Windschutzscheibe ihres Autos geschleudert:

In der Nacht vom Freitag auf Samstag, gegen 23.20 Uhr, fuhr eine 20-jährige Marzollerin auf der B21 in Richtung Bad Reichenhall. Kurz vorm Gablerknoten flog plötzlich ein unbekannter Gegenstand auf die Windschutzscheibe. Diese kam dadurch zu Bruch. Die Fahrerin reagierte genau richtig und fuhr ein Stück weiter, bis sie in Weißbach halten konnte.

Der Werfer konnte trotz sofortiger Nachschau nicht mehr angetroffen werden. Mit welchem Gegenstand geworfen wurde, konnte bis zum jetzigen Zeitpunkt auch nicht ermittelt werden.

Durch das Werfen eines Gegenstandes auf den fließenden Verkehr beging die Person ein Vergehen nach dem Strafgesetzbuch, Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr. Bei dieser Straftat kann eine Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren oder eine Geldstrafe verhängt werden. Bei Hinweisen zu diesem Vorfall dies bitte an die Polizei unter 08651/9700 mitteilen.

Pressemeldung Polizei Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser