Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Unruhestifter auf Stellplatz für Wohnmobile

Bad Reichenhall - Ein Jugendlicher hat auf dem Wohnmobilstellplatz am Hammerschmiedweg mit Steinen einem Ehepaar Angst eingejagt. Später sorgte erneut ein Unbekannter für Unruhe.

Straftaten wurden der Polizei vom Wohnmobilstellplatz am Hammerschmiedweg in Bad Reichenhall gemeldet. Am vergangenen Dienstagabend erschrak gegen 21 Uhr ein Urlauberehepaar, das gerade in ihrem Wohnmobil saß. Ein unbekannter Jugendlicher, der daraufhin mit dem Fahrrad auf den Saalachuferweg Richtung Staufenbrücke flüchtete, hatte eine Hand voll Steine gegen die Wohnmobilseite geworfen. Es entstanden mehrere kleine Dellen und Kratzer und Sachschaden von ca. 500 Euro.

Gleich neben dem Wohnmobilstellplatz befindet sich ein Holzlagerplatz des Grundstückeigentümers. Ein Unbekannter durchschnitt dort vermutlich am Donnerstagabend die Spanngurte von zahlreichen Ster Holz, die dort aufgerollt gestapelt sind. Für den Transport müssen sie nun umständlich neu zusammengebunden werden. Hinweise zu beiden Taten erhofft die Polizei Bad Reichenhall unter Tel. 08651/9700.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © Picture Alliance / dpa

Kommentare