Trickbetrug in Bad Reichenhall

Rentner (77) in der Fußgängerzone abgezockt

Bad Reichenhall - Im April diesen Jahres wurde ein 77-jähriger Urlaubsgast in der Reichenhaller Fußgängerzone von einer etwa 35-jährigen Frau angesprochen. Sie stammte angeblich aus Bosnien.

Die Frau schilderte dem Herrn weinend ihre schlechte finanzielle Situation und Nöte. Der Urlaubsgast ließ sich schließlich so weit erweichen, dass er der Unbekannten einen höheren Bargeldbetrag lieh. Nachdem bislang keinerlei Rückzahlung auf das genannte Konto des 77-Jährigen einging, entschloss er sich zur Anzeigeerstattung bei der Polizei.

Die Masche der unbekannten Frau ist nicht neu. Meist wird versucht, bei älteren Menschen durch die Darstellung von Notlagen und Krankheit Mitleid hervorzurufen und auf diese Weise Bargeld zu erlangen. Es wird dringend davon abgeraten, völlig fremden Personen Bargeld zu leihen. Das Geld ist meist für immer verschwunden.

Pressemeldung der PI Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser