Sonderkontrollen der Bereitschaftspolizei

Bad Reichenhall - Bei Sonderkontrollen der Bereitschaftspolizei München gab es einige Verwarnungen. Auch eine Jugendschutzkontrolle wurde durchgeführt.

Am 27. Mai führten Beamte der Bereitschaftspolizei München im Dienstbereich der Polizeiinspektion Bad Reichenhall mehrere Sonderkontrollen durch.

Im Bereich der Verkehrsüberwachung wurde eine Geschwindigkeitsmessung in der Münchner Allee durchgeführt. In der Zeit von 16.15 bis 17.45 Uhr mussten lediglich zwei Verkehrsteilnehmer wegen Überschreitung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit verwarnt werden.

Weiterhin wurden fünf Autofahrer wegen nicht angelegtem Sicherheitsgurt verwarnt werden.

Vier Autofahrer wurden wegen telefonieren während der Fahrt und zwei Radfahrer wegen Rotlichtverstößen angezeigt.

Außerdem wurde am „Skaterplatz“ eine Jugendschutzkontrolle durchgeführt. Hierbei wurde bei sieben Minderjährigen das Rauchen in der Öffentlichkeit unterbunden.

Polizeimitteilung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser