Weinend und barfuß durch die Straßen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bad Reichenhall - Ein kleiner Junge marschierte am Sonntagabend weinend, barfuß und nur mit Schlafanzug durch die Straßen. Eine Passantin verständigte sofort den Notruf:

Am Sonntag gegen 19.40 Uhr traf eine Anwohnerin der Frühlingstrasse auf einem dortigen Gehweg auf einen kleinen Jungen. Der Siebenjährige war dort weinend, barfuß, nur mit einem Schlafanzug bekleidet ziellos umher gegangen.

Die Frau verständigte den Notruf, worauf sich die Besatzung eines BRK-Rettungsfahrzeugs und ein Streifenwagen der Polizei um den Jungen kümmerten. Während man noch den Sachverhalt vor Ort klärte, erschien die Mutter und gab sich zu erkennen. Der Sohn habe offenbar unbemerkt von Geschwistern und Oma die Wohnung verlassen und sich auf die Reise gemacht um seine Mutter zu suchen, welche kurz davor mit dem Fahrrad für eine Erledigung davon gefahren war. Froh über den glimpflichen Ausgang der Aktion erfolgte die Wiederzusammenführung der Familie.

Pressemeldung Polizei Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser