Pidinger Schleierfahnder fassen vier Slowaken

Mit "Gras" und Munition im Gepäck nach Tirol!

Bad Reichenhall - Schleierfahnder aus Piding stellten am Donnerstag auf der B21 im Reichenhaller Ortsteil Schwarzbach Rauschgift und Munition sicher.

In den Nachmittagstunden führten Beamte der Polizeiinspektion Fahndung Traunstein, auf der B21 im Reichenhaller Ortsteil Schwarzbach, eine stationäre Kontrollstelle durch. Gegen 15 Uhr wurde ein slowakischer Geländewagen genauer unter die Lupe genommen. 

Die Insassen, vier Slowaken im Alter von 26 bis 38 Jahren, gaben an, auf dem Weg zu einem Kurzurlaub in die Region Kitzbühel zu sein. Bereits beim Öffnen des Kofferraums drang den Pidinger Schleierfahndern leichter Marihuana-Geruch in die Nase, was die Beamten zu einer genaueren Nachschau im Gepäck veranlasste. In den Reisetaschen fanden sich verschiedene Kleinmengen "Gras", welche im Anschluss den drei Mitfahrern zugeordnet werden konnten. 

20 Gramm Marihuana und zwei Pistolenmagazine

Insgesamt konnten knapp 20 Gramm Marihuana sichergestellt werden. Doch damit gaben sich die Schleierfahnder nicht zufrieden. Auf der Dienststelle in Piding, wurde das Fahrzeug erneut einer intensiven Durchsuchung unterzogen - und siehe da, es kamen noch zwei Pistolenmagazine zum Vorschein, wovon eines leer und das zweite mit 14 Schuss Vollmantelmunition Kaliber 9x19 mm bestückt war. 

Der Fahrer räumte ein, für die Pistolenmagazine verantwortlich zu sein. So ging auch er nicht leer aus und kassierte eine Anzeige nach dem Waffengesetz. Seine drei Begleiter erhielten jeweils Anzeigen nach dem Betäubungsmittelgesetz. Ohne Betäubungsmittel und Munition, dafür mit vier Anzeigen im Gepäck, konnte die slowakische Reisegruppe ihre Fahrt nach Tirol fortsetzen.

Pressemeldung Polizeiinspektion Fahndung Traunstein

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser