Handfeste Herbstfest-Schlägereien

Bad Reichenhall - Zu einer handfesten Schlägerei mit fliegenden Fäusten kam es nach dem Herbstfest am Samstagabend an der Einfahrt zum Festplatz.

In einer großen Gruppe wartender Leute wurden angeblich Mädchen von einem jungen Freilassinger geschubst. Ein 22-jähriger Slowake, der diesen Umgang mit dem weiblichen Geschlecht nicht gut fand, stellte den Freilassinger zur Rede, worauf es zwischen den beiden zu einem gegenseitigen Austausch von Schlägen und Tritten kam. Die drei Freunde des Freilassinger kamen ihrem Freund zu Hilfe, bzw. wollten schlichtend dazwischen gehen, worauf der 22-Jährige sich von mehreren angegriffen sah und allen Faustschläge verabreichte.

Die Polizei, die auf das Geschehen aus der Entfernung aufmerksam wurde, konnte eingreifen und dem Treiben ein Ende bereiten. Alle Personalien wurden aufgenommen und entsprechende Anzeigen eingeleitet. Alle fünf Beteiligten waren nur vergleichsweise gering alkoholisiert mit deutlich unter ein Promille, klagten jedoch über Schmerzen und Wunden.

Eine zweite Anzeige musste bereits zuvor aufgenommen werden. Auch hier gerieten zwei Männer aneinander, in dessen Verlauf eine blutige Lippe Folge von Schlägen war. Die beiden waren jedoch total betrunken. Andere Rangeleien wurden durch die anwesende Polizei und dem Ordnerdienst im Aufkommen erkannt und konnten rechtzeitig geschlichtet werden.

Pressebericht Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser