Plötzlich zu spucken und schlagen begonnen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bad Reichenhall - Eine Gruppe 16- und 17-Jähriger saß eben noch in Feierlaune beisammen, als sich ein handfester Streit entwickelte. Einer der Teenager rastete dann völlig aus:

In der Dienstagnacht wurde der Polizei gegen 2 Uhr eine Schlägerei vor den Lokalen in der Poststraße mitgeteilt. Beamte der Landes- und Bundespolizei konnten dann sechs Personen nahe der Polizeiinspektion feststellen. Wie sich herausstellte waren die sechs zunächst noch bei Zechlaune zusammen gewesen, als ein Streit zwischen vieren der sechs eskalierte. Ein 17-Jähriger, der die anderen 16- und 17-Jährigen erst an diesem Abend näher kennen gelernt hatte, begann zu spucken und schließlich mit flacher Hand und Fäusten auf die anderen einzuschlagen. Zwei Geschädigte wurden am Kopf getroffen, der Dritte konnte ausweichen und blieb unverletzt. Einer der Geschädigten, der drei Schläge auf den Kopf bekam, musste sich wegen einer blutenden Schwellung im Gesicht im Krankenhaus behandeln lassen.

Der minderjährige Täter wurde nach polizeilicher Bearbeitung noch in der Nacht an die Erziehungsberechtigten übergeben. Alle jugendlichen Beteiligten waren mit Werten von über einem Promille alkoholisiert. Gegen den Täter wurde ein Strafverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet.

Pressemeldung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © picture-alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser