B20: Sattelzug bringt Rollerfahrer zu Sturz

Bad Reichenhall - Starke Verkehrsbehinderungen gab es am Mittwoch in Bad Reichenhall und Piding. Grund war ein Unfall auf der B20 zwischen einem Sattelzug und einem Rollerfahrer.

Am Mittwochnachmittag, gegen 14.45 Uhr, verursachte ein Verkehrsunfall auf der B20, zwischen Gablerknoten und der Saalachbrücke, längere Verkehrsstaus auf der Bundesstraße und in Ortsgebieten von Bad Reichenhall und Piding.

Ein österreichischer Sattelzugfahrer hatte einen Einheimischen, der mit seinem Motorroller unterwegs war, überholt und musste wegen des Gegenverkehrs knapp vor dem Rollerfahrer wieder einscheren. Dies behinderte den Rollerfahrer so stark, dass er deswegen zu Sturz kam.

Der Mann aus Bayerisch Gmain zog sich bei dem Sturz so schwere Verletzungen zu, dass er mit dem Notarztwagen in die Klinik Bad Reichenhall eingeliefert werden musste.

Da die Unfallstelle in einer unübersichtlichen Engstelle lag, musste die B20 für etwa eine Stunde einseitig gesperrt werden, weshalb es zu den Verkehrsbehinderungen kam.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser