B21: 10.000 Euro Schaden bei Unfall

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bad Reichenhall - Ein schadensträchtiger Unfall hat sich am Samstagmittag auf der B21 ereignet. Ein 29-Jähriger wollte sein Auto wenden und übersah dabei ein Auto.

Am Samstag, 9. Februar, gegen 12.30 Uhr, fuhr ein 29-jähriger Mann aus Wernigerode mit seinem Pkw auf der B21 von Wals kommend in Richtung Bad Reichenhall. Da er sich verfahren hatte, wollte er sein Fahrzeug wenden und wieder in Richtung Österreich fahren.

Bei dem Wendemanöver war er etwas unvorsichtig und hielt sich nicht an die Verkehrsregeln. Ohne Blinkzeichen zu geben und ohne auf den rückwärtigen Verkehr zu achten, wendete er seinen Pkw und prallte gegen einen anderen Pkw, der gerade im Begriff war zu überholen.

Ein 22-jähriger Mann aus Bad Reichenhall hätte bei etwas vorsichtigerer Fahrweise diesen Unfall wohl vermeiden können. Obwohl er beobachtete, dass der vorausfahrende Pkw langsamer wurde und ohne Blinkzeichen nach rechts fuhr, setzte er zu seinem Überholmanöver an.

Die Folge des Fehlverhaltens beider Fahrer war der Verkehrsunfall mit Sachschaden in einer Gesamthöhe von 10.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Sollten unbeteiligte Unfallzeugen vorhanden sein und diese Pressenotiz lesen, werden sie gebeten, sich mit der Polizei Bad Reichenhall unter der Telefonnummer 08651/9700 in Verbindung zu setzen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Reichnehall

Rubriklistenbild: © gbf

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser