Unfall auf Wittelsbacherstraße in Bad Reichenhall

Freilassingerin nimmt 77-jährigen Rollerfahrer Vorfahrt - Renter stürzt

  • schließen

Bad Reichenhall - Am Dienstagnachmittag ereignete sich auf der Wittelsbacherstraße ein Verkehrsunfall zwischen einer 53-jährigen Autofahrerin aus Freilassing und einem 77-jährigen Rollerfahrer aus Bad Reichenhall.

Die Freilassingerin wollte mit ihrem Wagen noch vor dem Reichenhaller die Kreuzung Wittelsbacherstraße Ecke Luitpoldstraße passieren und was sie auch tat. Es kam zu keinem Anprall der beiden Fahrzeuge, jedoch bremste der 77-Jährige seinen Roller so stark ab, dass er die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und stürzte. Dadurch erlitt der Geschädigte leichte Verletzungen. Nach der Erstversorgung durch Sanitäter des BRK kam er anschließend mit dem Rettungswagen in die Kreisklinik Bad Reichenhall. Am Motorroller entstand ein Schaden in Höhe von circa 500 Euro

Strafverfahren gegen Freilassingerin eingeleitet

Gegen die 53-Jährige wurde nun ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung nach Verkehrsunfall eingeleitet. Sie hätte nur abbiegen dürfen, wenn sie ausschließen hätte können, dass der Vorrangverkehr nicht behindert, nicht gefährdet oder wie in diesem Fall, geschädigt wird.

Im November 2017 ereignete sich auf der AÖ6 bei Unterneukirchen ein ähnlicher Unfall: Ein Autofahrer missachtete die Vorfahrt und krachte frontal mit einem Rollerfahrer zusammen. Dieser stürzte und wurde dabei verletzt. 

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © dpa / Stefan Puchne (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser