Personalausweis ohne Wohnadresse?

Bad Reichenhall - Erst verursachte sie einen Unfall, dann hatte sie es eilig: Die Rede ist von einer polnischen Radlfahrerin, die partout ihre Personalien nicht angeben wollte.

Am Mittwoch gegen 13 Uhr kam es in Bad Reichenhall an der Staufenbrücke zu einem Unfall zwischen einer Radfahrerin und einem Pkw. Eine 31-jährige Radfahrerin bog nach der Staufenbrücke nach links in die Saalachstraße ein. Dabei schaute sie jedoch in die andere Richtung und fuhr auf die Gegenfahrbahn. Ein entgegenkommender Pkw erkanntes dies und bremste bis zum Stillstand ab. Trotzdem prallte die Radlerin noch gegen die Frontpartie des Pkw und stürzte. Verletzt wurde sie dabei nicht.

Sie wollte jedoch ihre Personalien für die Regulierung des entstandenen Schaden auf der Motorhaube (Kratzer und leichte Delle) nicht angeben. Nach langem Hin und Her zeigte sie ihren polnischen Ausweis dann doch her. Der Fahrer des Pkw fotografierte ihn mit dem Handy und die Frau fuhr dann weiter, da sie angeblich dringend zur Arbeit musste. Erst danach kam der Autofahrer darauf, dass ja auf dem Ausweis keine Wohnanschrift stand. Der Unfall wurde am Nachmittag bei der Polizei angezeigt und aufgenommen. Da die Radfahrerin ihre Personalien nicht vollständig angab, wird wegen des Verdachts der Unfallflucht ermittelt.

Pressemeldung Polizei Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser