Pressemeldung Bad Reichenhall

Bei Polizeikontrolle: Taschenlampe entpuppt sich als Elektroschocker

Bad Reichenhall - Bei einer Polizeikontrolle entdeckten Beamten bei einem 29-Jährigen einen Elektroschocker.

Beamte der Polizei Bad Reichenhall führten in der Nacht auf Mittwoch Geschwindigkeitskontrollen auf der Münchner Allee in Bad Reichenhall durch. Erfreulicherweise hielt sich der Großteil der Verkehrsteilnehmer an die vorgeschriebenen 50 km/h, es mussten keine gebührenpflichtigen Verwarnungen ausgesprochen werden. 

Einem 29-jährigen Österreicher wurde die Kontrolle jedoch zum Verhängnis. Da der Mann nicht alle erforderlichen Dokumente vorzeigen konnte schauten die Beamten genauer hin. In der Ablage der Fahrertüre konnte dann eine verdächtig aussehende Taschenlampe aufgefunden werden. Bei genauerer Prüfung stellte sich heraus, dass in die Taschenlampe ein Elektroschocker eingebaut war. 

Solch als Alltagsgegenstände getarnte Waffen sind in Deutschland gänzlich verboten. Gegen den Mann wurde vor Ort ein Strafverfahren eingeleitet, die Taschenlampe wurde sichergestellt.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT