Seit Freitagvormittag in Bad Reichenhall

Polizei warnt vor Anrufen von falschen Polizeibeamten

Bad Reichenhall - Wenn sich ein Anrufer bei Ihnen als Polizei- bzw. Kripobeamter mit dem Namen "Seidl" oder "Becker" ausgibt, seien Sie vorsichtig. Die Polizei warnt vor falschen Anrufern.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Seit Feitagvormittag kommt es zu vermehrten Anrufen falscher Polizeibeamter im Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion Bad Reichenhall. Der Anrufer nennt verschiedene deutsche Nachnamen und gibt an, dass Personen festgestellt worden wären, die einbrechen würden. Die Namen der Angerufenen seien auf Zetteln bei diesen Personen gefunden worden. Er fragt zudem nach Wertgegenständen im Haus und Bargeldbeständen auf den Bankkonten der Angerufenen.

Er gibt sich hierbei als Polizei- bzw. Kripobeamter aus und meldet sich unter anderem mit den Namen „Becker“ und „Seidl“. Die Polizei warnt eindringlich, auf derartige Anrufe nicht einzugehen und dem Anrufer keine Informationen über persönliche Lebensverhältnisse oder Wertgegenstände zu geben. Die angezeigten Nummern sind zudem der Erfahrung nach nicht echt und vermutlich über sogenanntes Call-ID-Spoofing computergeneriert. Sollten derartige Anrufe festgestellt werden, wenden Sie sich an die nächste Polizeidienststelle.

Pressemeldung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT