Verkehrskontrolle in Bad Reichenhall

Polizei stellt 330 Gramm Rauschgift bei drei jungen Männern sicher

Bad Reichenhall - In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wurden drei junge Männer mit rund 330 Gramm Cannabis im Stadtgebiet angetroffen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Traunstein wurde gegen zwei Tatverdächtige die Untersuchungshaft angeordnet.

Im Rahmen einer Verkehrskontrolle wurde gegen 23 Uhr ein österreichisches Auto mit drei Insassen durch eine uniformierte Streife der Polizeiinspektion Bad Reichenhall in der Nähe der Kretabrücke auf der Thumseestraße angehalten. Während der Befragung ergaben sich Hinweise, ein angerauchter Joint wurde aufgefunden, dass sich weitere Betäubungsmittel im Fahrzeug befinden könnten.

Die Durchsuchung des Fahrzeugs mit Hilfe eines Rauschgifthundes bestätigte den Verdacht der Beamten. Es wurde eine Tüte mit rund 330 Gramm Marihuana im Motorraum festgestellt. Die drei Männer wurden vorläufig festgenommen und zusammen mit dem sichergestellten Rauschgift der Kriminalpolizei Traunstein übergeben.

Zwei Österreicher und ein Türke

Die drei Tatverdächtigen im Alter zwischen 21 und 24 Jahren, zwei österreichische und ein türkischer Staatsangehöriger, befand sich auf der Heimfahrt zu ihrem Wohnort im österreichischen Bundesland Salzburg. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Traunstein wurden sie noch am Donnerstagvormittag wegen des Verdachts der illegalen Einfuhr von Cannabis dem Ermittlungsrichter zur Prüfung der Haftfrage vorgeführt. Dieser hat gegen zwei der drei Tatverdächtigen die Untersuchungshaft angeordnet.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser