Kontrolle bei Bad Reichenhall

Volltreffer: Kein Führerschein, aber dafür ein Haftbefehl!

Bad Reichenhall - Im Zuge der Grenzkontrolle wurde durch Beamte der Bereitschaftspolizei ein 24-jähriger Kraftfahrer als Führer eines im Landkreis Pfaffenhofen zugelassenen Fahrzeuges einer Kontrolle unterzogen. Es war ein Volltreffer:

Hierbei wurde festgestellt, dass dieser vor zwei Wochen bei der Polizei Ingolstadt seinen Führerschein zur Ableistung eines einmonatigen Fahrverbots abgegeben hat. Er ist also derzeit nicht berechtigt, ein Kraftfahrzeug zu führen. Der Fahrzeugführer wurde an die Verkehrspolizei Traunstein zur weiteren Bearbeitung übergeben. Im Zuge der Anzeigenaufnahme konnte ermittelt werden, dass gegen ihn wegen nicht bezahlter Geldbußen durch die Staatsanwaltschaft Braunschweig ein Erzwingungshaftbefehl erlassen wurde. 

Ein Bekannter erklärte sich bereit, den offenen Betrag von einigen hundert Euro bei der Polizei in München einzubezahlen, um den 24-Jährigen vor einem einwöchigen Gefängnisaufenthalt zu bewahren. Bleibt zu hoffen, dass er die Geldstrafe, welche ihn für das Fahren trotz Fahrverbots erwartet, rechtzeitig bezahlt, um nicht wieder mit einem Haftbefehl konfrontiert zu werden.

Pressemeldung VPI Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser