Polizei muss fleißig Punkte verteilen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bad Reichenhall - Raser, Gurtmuffel und Handy-Quatscher standen bei zwei Kontrollen im Visier der Polizei. Die Bilanz der Beamten fiel durchwachsen aus.

Am Donnerstag kontrollierte die Bereitschaftspolizei die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h auf der B 20 am Hallthurmer Berg. Innerhalb von gut zwei Stunden wurden 19 Verkehrsteilnehmer beanstandet, die deutlich zu schnell unterwegs waren. 15 Mal wurde eine gebührenpflichtige Verwarnung in Höhe von 30 Euro ausgesprochen, vier Fahrer wurden angezeigt. Der Schnellster war mit 77 km/h unterwegs. Ein weiterer Pkw-Fahrer telefonierte ohne Freisprecheinrichtung. Auch dieser erhielt eine Anzeige. 

Anschließend wurde auf der Staatsstraße 2101 bei Karlstein kontrolliert. Hier wurden vier Pkw- Lenker verwarnt und 3 angezeigt. Der unvernünftigste Fahrer wurde bei erlaubten 60 km/h mit 94 km/h vom Lasergerät erfasst. Neben 120 Euro Bußgeld wird auch sein Punktekonto in Flensburg mit drei Punkte belastet.

Pressemeldung Polizei Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser