Zahlreiche Einsätze in und rund um Bad Reichenhall

Polizei hilft mehreren hilflosen Personen in Not

Bad Reichenhall - Von Mittwoch bis Freitag haben gleich mehrere verwirrte Personen die Polizei in Atem gehalten.

Die Pressemeldung im Wortlaut:


Zwischen dem 22. und 24. Mai war die Polizei Bad Reichenhall sechsmal im Einsatz und konnte jeweils ältere Menschen kurzzeitig in Obhut nehmen oder ihnen in ihrer Situation helfen.

Am Mittwoch, um 16.30 Uhr, wurde eine 82-Jährige aus einem Seniorenheim als vermisst gemeldet. Die Polizei traf die demente Frau, die mit einem Gehwagen unterwegs war, am Bahnhof in Bad Reichenhall an. Die Frau war zu ihrer alten, nicht mehr existenten Wohnung aufgebrochen. Sie wurde in ihre neue Wohnung zurückgebracht.


Am Donnerstag wurde dieselbe Frau gegen 17 Uhr erneut als abgängig gemeldet. Diesmal wurde die 82-Jährige am Thumsee erkannt. Passanten hatten die Polizei gerufen, da die Frau auf der Staatsstraße am Straßenrand ihr Gehwagerl schob. Die verwirrte Frau wurde ins Wohnheim zurückgebracht.

Zeitgleich wurde im Krankenhaus Bad Reichenhall ein 84-Jähriger als verschwunden gemeldet. Der stationäre Patient hatte seine Sachen angezogen und war wohl einfach gegangen. Der ebenfalls demente Patient fiel dann einer Familie beim Kinderspielplatz an der Saalach auf. Er hatte Aufkleber des Krankenhauses auf seiner Jacke. Der Mann wollte zur Arbeit auf die Baustelle gehen und fand stattdessen den Kinderspielplatz. Er wurde an die Stationsschwestern des Krankenhauses übergeben.

Ebenfalls am Donnerstagabend wurde die Polizei wegen einer älteren Dame zum Bahnhofplatz gerufen. Die 77-Jährige fiel dort auf, weil sie nach ihrem Auto suchte, obwohl dieses auf dem Gehweg parkte, und sie sich immer festhalten musste. Die Passanten hatten Sorge, die Frau wegfahren zu lassen. Die Polizei klärte die Umstände und sorgte für die sichere Heimkehr der Frau.

Ältere Menschen, die auffällig Auto fahren, werden von der Polizei der Fahrerlaubnisbehörde gemeldet, um gegebenenfalls die Fahrtauglichkeit medizinisch zu überprüfen.

Am Freitagvormittag fiel eine alte Dame beim Haus des Gastes in Bayerisch Gmain auf. Sie setzte sich in die Wirtschaft, wollte aber offensichtlich nicht bedient werden. Die Polizei konnte herausfinden, dass die Frau schon seit Stunden in Großgmain gesucht wurde. Sie war aus dem Seniorenheim verschwunden.

Am Abend wurde erneut nach derselben 81-Jährigen gesucht. Die Polizei Wals-Siezenheim bat die bayerische Polizei um Mithilfe. Abermals konnte die geistig verwirrte Frau in Bayerisch Gmain entdeckt und zurückgebracht werden.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © picture alliance/Patrick Pleul

Kommentare