Radarkontrolle bei Bad Reichenhall

Jedes vierte Fahrzeug zu schnell - "Spitzenreiter" mit 60 Sachen zu viel

Bad Reichenhall - Eine mehrstündige Radarkontrolle wurde am späten Freitagabend von der Polizei durchgeführt. Die Kontrolle befand sich außerorts, in der kurvenreichen und unfallträchtigen Strecke zwischen Thumsee und Antoniberg.

Im Messzeitraum durchfuhren gut 500 Fahrzeuge die Kontrollstelle. Jedes vierte Fahrzeug hielt sich nicht an die vorgegebene Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h. Von den 125 beanstandeten Fahrzeugen mussten 60 sogar angezeigt werden.

Der größte Raser fuhr mit 120 km/h. Die Überschreitung um 60 km/h bedeutet für ihn ein Bußgeld von 240 Euro, ein Monat Fahrverbot und schon zwei Punkte beim Kraftfahrtbundesamt in Flensburg.

Pressemeldung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser