Ein betrügerischer Heizungsableser

Bad Reichenhall - Ein dreister Betrüger hätte eine alte Dame beinahe um eine Menge Geld gebracht. Doch Zeugen und Polizei entlarvten den falschen Heizungsableser.

Am Donnerstag, 19.12.2013, gegen 15.30 Uhr, erschien in der Bad Reichenhaller Innenstadt ein Mann an der Wohnungstür einer 78-jährigen Frau und behauptete, er müsse die Heizung ablesen.

Als die Frau den Mann in die Wohnung ließ, begab er sich in verschiedene Zimmer. Er erklärte der Wohnungsinhaberin, dass das 570 Euro kosten würde. Als der Dame Zweifel kamen, ging sie von ihrer Wohnung in das Geschäft im Erdgeschoss und berichtete von dem Vorfall. Als sie mit einer weiteren Zeugin in ihre Wohnung zurückging, befand sich der Mann immer noch dort und wurde dabei ertappt, wie er im Schlafzimmer eine Kommode öffnete. Offensichtlich sucht er nach Wertgegenständen und Bargeld.

Die sofort verständigte Polizei konnte den Mann noch in der Wohnung widerstandslos festnehmen. Wie die weiteren Ermittlungen ergaben, handelt es sich bei dem Tatverdächtigen um einen 31-jährigen Mann, der ebenfalls in Bad Reichenhall wohnhaft ist. Der Mann war zur Tatzeit stark alkoholisiert, ein Alkotest ergab einen Atemalkoholwert von etwa zwei Promille. Er musste im Anschluss aufgrund gesundheitlicher Probleme in Verbindung mit seiner Alkoholisierung in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Der Mann wird wegen versuchten Betruges und versuchten Diebstahls angezeigt.

Pressemeldung Polizei Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser