Viel Drogen - wenig Führerschein

Bad Reichenhall - Zu einem Verkehrsunfall kam es am Donnerstag, als ein 31-jähriger mit dem Auto seiner Mutter unter Drogeneinfluss die Kontrolle verlor.

Am 25. Oktober kam es um 18:55 Uhr auf der B20 bei Bayerisch Gmain zu einem Verkehrsunfall, bei dem insgesamt vier Fahrzeuge beschädigt wurden. Ein 31-jähriger Bad Reichenhaller befuhr mit dem Fahrzeug seiner Mutter die B20 von Berchtesgaden kommend in Richtung Bad Reichenhall. Nach dem Ortsausgang von Bayerisch Gmain kam er mit dem Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab und schleuderte im Anschluss auf die linke Fahrbahn in den Gegenverkehr.

Lesen Sie auch:

Die Erstmeldung mit Fotos

Dabei kollidierte er mit drei weiteren Fahrzeugen, bevor sein Fahrzeug auf dem Dach am rechten Fahrbahnrand liegen blieb. Der verantwortliche Fahrzeugführer und ein weiterer Unfallbeteiligter aus Bad Reichenhall wurde nur leicht verletzt. An allen Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden mit einer Gesamthöhe von über 20.000,- EUR.

Da der verantwortliche Fahrzeugführer keinen gültigen Führerschein besitzt und noch der Tatverdacht besteht, dass er unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln ein Kraftfahrzeug im öffentlichen Straßenverkehr geführt und dabei einen Verkehrsunfall verursachte, wurde gegen den 31-jährigen Bad Reichenhaller ein Strafverfahren eröffnet. Nach der Auswertung der Blutuntersuchung werden die Unterlagen an die Staatsanwaltschaft abgegeben.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © Aktivnews

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser