Neujahrs-Reise direkt ins Gefängnis

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bad Reichenhall - Gleich am ersten Tag des neuen Jahres hat die Reise eines Ungarn nach Deutschland direkt ins Gefängnis geführt. Er hatte noch „Altlasten“ aus 2013.

Auf der A8 unterzogen die Freilassinger Fahnder die Insassen eines in Ungarn zugelassenen Wagens einer Kontrolle. Bei der Überprüfung der Personalien eines 31-jährigen Mitfahrers schlug der Polizeicomputer Alarm. Seit August des vergangenen Jahres hatte die Staatsanwaltschaft Karlsruhe den Mann gesucht.

Laut Haftbefehl war er wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls zu einer Geldstrafe in Höhe von rund 2.100 Euro verurteilt worden.

Da der ungarische Staatsangehörige seine Justizschulden nicht begleichen konnte, lieferten ihn die Bundespolizisten in Bad Reichenhall in die Haftanstalt ein. Dort muss er ersatzweise eine 107-tägige Freiheitsstrafe „absitzen“.

Pressemitteilung Bundespolizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © Picture Alliance

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser