Eine schwarze Katze brachte Unglück 

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bad Reichenhall - Als echte Unglückbringerin erwies sich eine schwarze Katze für eine 59-Jährige Radfahrerin, die nach der Begegnung schwer stürzte. 

Eine schwarze Katze, die von rechts nach links die Saalachstrasse in Bad Reichenhall überquerte, brachte einer 59-jährigen Pidingerin wahrlich Unglück. Sie kam mit ihrem Fahrrad nämlich deshalb zu Fall und verletzte sich hierbei mittelschwer. Passanten leisteten an der Unfallstelle Erste Hilfe, bevor die Radlerin mit dem BRK ins Krankenhaus Bad Reichenhall gebracht wurde. Die Katze konnte, soweit bekannt, unversehrt flüchten.

Weitere schwere Radunfälle ohne "Katzenbeteiligung"

Auch ein junger Reichenhaller Mountainbiker, als er am Samstagnachmittag, gegen 17.00 Uhr, mit seinem Mountainbike vom Thumsee kommend in Fahrtrichtung Bad Reichenhall fuhr, stürzte schwer. Auf Höhe der Einfahrt zum Parkplatz Feuerwehr Karlstein bog ein Autofahrer aus Hamburg mit seinem VW in den Parkplatz nach links ein und übersah den auf dem Radweg fahrenden Reichenhaller. Ein Zusammenstoß war unvermeidbar. Das Rad krachte in den vorderen linken Kotflügel des VW und der Radfahrer kam zu Sturz. Ein zufällig vorbeikommender Arzt leistete dem Gestürzten sofort Erste Hilfe. Außer ein paar Prellungen dürfte sich der Radfahrer nicht weiter verletzt haben. Trotzdem wurde er zu weiteren Untersuchungen ins Krankenhaus Bad Reichenhall verbracht.

Schon am Freitag, den 3. August, gegen 18 Uhr, passierte ein weiterer Fahrradunfall. Ein 82-jähriger Mann aus Bad Reichenhall fuhr mit seinem Rad auf dem Saalachradweg, flussabwärts in Richtung Schwarzbach. In Höhe des Tierheimes bog er links ab und setzte seine Fahrt zur Unterführung der B20 fort. Ein 46 jähriger Ainringer fuhr auf dem gleichen Weg und überholte den Reichenhaller. Wahrscheinlich erschrak dieser über den plötzlichen Überholvorgang und stürzte. 

Mit dem Notarzt wurde der Reichenhaller ins Krankenhaus Bad Reichenhall verbracht, wo er stationär aufgenommen werden musste. Neben mehreren Prellungen und Hautabschürfungen, brach sich der Verletzte beim Unfall einen Daumen. An seinem Fahrrad ist nur geringer Schaden in Höhe von etwa 50 Euro entstanden. Die Polizei Bad Reichenhall hat die Ermittlungen aufgenommen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser