In Bad Reichenhall und Marzoll

"Sammler" ohne Genehmigung sorgen mit Flyer für Unruhe

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bad Reichenhall - Am Samstag sind im Stadtgebiet von Bad Reichenhall und Marzoll drei ungarische Staatsangehörige von Haus zu Haus gegangen und haben dort kleine Handzettel verteilt, wo sie eine Haussammlung alter Gegenstände für den 23. Mai ankündigen. 

Prinzipiell ist solch eine Sammlung nicht verboten, jedoch muss durch das zuständige Landratsamt hierfür eine Genehmigung über eine derartige Sammlung erteilt werden. Nach derzeitigem Kenntnisstand ist die Sammlung nicht genehmigt bzw. beantragt worden.

Die drei Ungarn, welche mit einem weißen Transporter mit ungarischer Zulassung unterwegs waren, konnten schließlich in der Rosenstraße von der Polizei angetroffen werden. Die restlichen 1200 Flyer die sie mitführten, wurden durch die Polizei sichergestellt, da ein erforderliches Impressum nicht abgedruckt war.

Die Polizei rät dazu, vor und um das Haus abgestellte Gegenstände, wie Fahrräder, Gartengeräte oder Kinderspielsachen, an diesem Tag entsprechend zu versperren bzw. wegzuräumen. Es ist nicht auszuschließen, dass die „Sammler“ möglicherweise auch Gegenstände mitnehmen, die nicht für die Sammlung bestimmt sind.

Pressemeldung Polizei Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser