Schlechte Idee im Berufsverkehr

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bad Reichenhall - Auf eine gewagte Idee kam ein 57-jähriger Autofahrer. Um auf einen Parkplatz zu fahren, legte er mitten auf der Straße den Rückwärtsgang ein:

Am Donnerstagvormittag kam es in Bad Reichenhall auf der Anton-Winkler-Straße vor der „Stachus“ Kreuzung zu einem Verkehrsunfall. Ein 57-jähriger Pkw-Fahrer aus Niedersachsen befuhr mit seinem Jeep Suzuki die Geradeausspur von Bayer.Gmain kommend. Hinter ihm fuhr ein 19-jähriger Berchtesgadener mit seinem Auto. Verkehrsbedingt mussten die Fahrzeuge dieser Spur anhalten.

Der 57-jährige Mann entschloss sich dann kurzfristig nach links auf den Parkplatz abzubiegen und fuhr rückwärts. Dabei übersah er den hinter ihm bereits stehenden Berchtesgadener. Es kam zum Zusammenstoss. Die Unfallbeteiligten blieben unverletzt. Der Unfall wurde von Polizeibeamten der Polizeiinspektion Bad Reichenhall aufgenommen. Den 57-jährigen Autofahrer erwartet eine Verkehrsordnungswidrigkeiteinanzeige, da er im fließenden Verkehr plötzlich rückwärts fuhr und einen Unfall mit Sachschaden verursachte. Der Gesamtschaden wird auf circa 2500 Euro geschätzt.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser