Lkw-Reifen fingen Feuer - Feuerwehr rückte aus

Bad Reichenhall - Am Donnerstagnachmittag bekam die Polizei einen alarmierenden Anruf: Ein Lkw stand am Übergang zur Autobahn in Flammen. Die Ursache wurde schnell gefunden:

Am 4. Juni, gegen 17.40 Uhr wurde die Einsatzzentrale der Polizei informiert, dass am ehemaligen Grenzübergang Bad Reichenhall-Autobahn ein brennender Lkw steht. Es wurden umgehend die Feuerwehren von Bad Reichenhall und Piding verständigt. Diese konnten den brennenden Reifen am Auflieger des rumänischen Sattelzuges löschen. Auslöser des Brandes dürfte vermutlich eine feststehende Bremse am Auflieger des Fahrzeuges gewesen sein. Bei der weiteren Kontrolle durch die Verkehrspolizei Traunstein wurde festgestellt, dass nicht nur beim Auflieger die Bremsen defekt waren. Auch die Zugmaschine hatte eine defekte Bremse.

Der 56-jährige türkische Fahrer muss jetzt mit einer Ordnungswidrigkeitenanzeige rechnen. Hierfür musste er mehrere hundert Euro als zu erwartende Strafe hinterlegen. Die Weiterfahrt des Sattelzuges wurde unterbunden bis die Mängel behoben wurden.

Am Sattelzug dürfte ein Schaden von etwa 5.000 Euro entstanden sein.

Pressemeldung der Verkehrspolizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser