Kretabrücke: Gullydeckel herausgenommen

Bad Reichenhall - Einen äußerst schlechten Scherz haben sich bisher Unbekannte auf der Kretabrücke erlaubt. Sie nahmen fünf Gullydeckel heraus!

Mehrere Verkehrsteilnehmer teilten am frühen Freitagmorgen, 20. April, der Polizei mit, dass einige Gullydeckel auf der Kretabrücke herausgenommen wurden. Durch die Streife konnte festgestellt werden, dass fünf Gullydeckel auf dem Radweg bei der Kretabrücke (Fahrtrichtung stadteinwärts) herausgenommen und zum Teil in die angrenzende Böschung geschmissen wurden. Weiter wurde die an der Bushaltestelle befindliche Bank umgeworfen. Ein Sachschaden entstand nicht.

Die Polizei Bad Reichenhall hat Ermittlungen wegen der Straftat des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr aufgenommen. Wäre durch diesen schlechten Scherz jemand zu Schaden gekommen, müsste auch wegen Körperverletzung ermittelt werden.

Die Tatzeit lässt sich von Donnerstag, 19. April, auf Freitag, 20. April, eingrenzen. Zur Täterermittlung werden noch Zeugen gesucht, welche sachdienliche Hinweise machen können. Diese werden gebeten, sich bei der Polizei Bad Reichenhall unter der Telefonnumer 08651/9700, zu melden.

Pressemeldung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser