Jaguar-Fahrer mit falschem Kennzeichen unterwegs

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bad Reichenhall - Diebstahlschutz mal anders! Auf der A8 hielt die Polizei am Montag den Fahrer eines Jaguars auf. Mit dem Kennzeichen des Wagens war nämlich offensichtlich etwas faul...

Am Montag, den 27. April, kurz nach 14 Uhr, wurde durch eine Streifenbesatzung der Autobahnpolizeistation Siegsdorf der 46-jährige Fahrer eines Jaguars unmittelbar vor der Landesgrenze aufgehalten. Das Fahrzeug war zuvor aufgefallen, da es lediglich im Frontbereich mit einem britischen Kennzeichen versehen war, wohingegen im Heckbereich das Kennzeichenschild gänzlich fehlte. Das hintere Kennzeichen war während der vorausgegangenen Fahrt wohl verloren gegangen.

Bei der weiteren Überprüfung stellte sich jedoch heraus, dass für das Fahrzeug eine gültige österreichische Zulassung vorlag und dementsprechend auch österreichische Kennzeichenschilder ausgegeben worden waren. Die österreichischen Kennzeichenschilder führte der Fahrer auch tatsächlich im Kofferraum mit. Die britischen Kennzeichenschilder, die er mit dem Erwerb des Fahrzeugs erhalten hatte, waren lediglich als eine Art vermeintlicher Diebstahlschutz an dem Fahrzeug angebracht. Das britische Kennzeichen wurde eingezogen. Der Österreicher wurde wegen Kennzeichenmissbrauch und anderer Delikte zur Anzeige gebracht. In dem anstehenden Strafverfahren hat er nun mit einer Geldstrafe zu rechnen.

Pressemeldung der Verkehrspolizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser