15-Jähriger will iPhone "gefunden" haben

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bad Reichenhall - Bei der Durchsuchung der Wohnräume eines 15-Jähriges tauchte plötzlich auch ein teures iPhone. Der Jugendliche will das Handy aber im Zug "gefunden" haben:

Im Rahmen einer richterlich angeordneten Durchsuchung wurde durch Beamte der Polizeiinspektion Bad Reichenhall ein Mobiltelefon iPhone 4 in schwarz aufgefunden und sichergestellt. Laut den Angaben des 15-jährigen Täters will dieser das Gerät Anfang April 2015 in einem Zug der Berchtesgadener Land-Bahn zwischen Freilassing und Piding gefunden haben.

Allerdings kam er nicht auf die Idee, das Mobiltelefon beim Fundamt abzugeben. Der 15-Jährige erhält nun eine Strafanzeige wegen Unterschlagung. Bisher konnte der tatsächliche Eigentümer des Gerätes nicht ermittelt werden. Sollte jemand sein iPhone nach einer Fahrt in der BLB vermissen, wird dieser gebeten, die Polizeiinspektion Bad Reichenhall unter der Telefonnummer 08651/9700 zu kontaktieren.

Pressemeldung Polizei Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser