Unfall auf B21 bei Bad Reichenhall

Frau (60) hält keinen Sicherheitsabstand und kracht in Anhänger

Bad Reichenhall - Weil sie den Sicherheitsabstand nicht eingehalten hat, ist eine 60-Jährige in ein Gespann mit einem Anhänger gekracht. Bei dem Unfall entstand ein seh hoher Sachschaden:

Am Mittwochvormittag kam es auf der B21 in Bad Reichenhall/Marzoll zu einem Verkehrsunfall, bei dem niemand verletzt worden ist. 

Eine 60- jährige Dame aus Österreich fuhr kurz nach dem Grenzübergang mangels Abstand auf ein Gespann (Auto mit Anhänger) eines 72-jährigen Österreichers auf. Dabei war die Wucht des Aufpralls so hoch, dass der Anhänger auf sein Zugfahrzeug geschoben wurde. 

Auch am auffahrenden Fahrzeug entstand erheblicher Sachschaden. Beide Fahrzeuge waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Insgesamt ist ein Sachschaden von gut 12.000 Euro entstanden. Die Unfallverursacherin wurde durch die Polizei gebührenpflichtig verwarnt.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser