Fondue-Fett fängt Feuer: Feuerwehr löscht Brand

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bad Reichenhall - Zahlreiche Rettungskräfte sind an Heilig Abend ausgerückt. In einer Wohnung entzündete sich Fett in einem Fondue-Topf. Die Feuerwehr kam gerade rechtzeitig.

An Heilig Abend musste am späten Abend die Feuerwehr, der Rettungsdienst und die Polizei zu einem Brand in der Küche eines Reihenhauses in Bad Reichenhall/Kirchberg ausrücken. Der Wohnungsinhaber stellte für das abendliche Festtagsessen einen Fondue-Topf mit Fett auf den heißen Herd und begab sich anschließend mit seinen Familienangehörigen in ein Nebenzimmer. Daraufhin kam es zur Entzündung des Fetts auf der Kochstelle, in deren Folge der Dunstabzug der Küche Feuer fing.

Durch den Brandgeruch Aufmerksam geworden, versuchte der Wohnungsinhaber noch das entzündete Fett mit einer Decke zu ersticken, sowie den Dunstabzug mit einem Feuerlöscher zu löschen. Diese Versuche schlugen jedoch fehl. Der Feuerwehr gelang es schließlich das Feuer zu löschen.

Verletzt wurde bei dem Brand zum Glück niemand. Die Feuerwehr lüftete anschließend das verrauchte Reihenhaus und demontierte den Dunstabzug, um nach noch bestehenden Glutnestern zu suchen. Der Schaden dürfte mehrere tausend Euro betragen.

Die umliegenden Freiwilligen Feuerwehren waren mit sieben Fahrzeugen und ca. 30 Mann im Einsatz. Zudem war vorsorglich ein Fahrzeug des Rettungsdienstes des Bayerischen Roten Kreuz vor Ort.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © TimeBreak21

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser