Schon wieder Fahrräder gestohlen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bad Reichenhall - Erneut wurden jetzt gesicherte Fahrräder gestohlen - die Diebe sind jedoch noch immer unbekannt. Die Polizei bittet nun die Bevölkerung um Hilfe.

Die Serie der Raddiebstähle im Dienstbereich der Polizeiinspektion Bad Reichenhall reißt nicht ab. So wurde im Stadtgebiet, vor dem Anwesen Wittelsbacher Straße 9, ein mit Stahlseil gesichertes silbernes Herrenrad der Marke „Schauff“ entwendet. Der Geschädigte hatte dies am Samstag, 3. August, gegen 8.30 Uhr abgestellt. Gegen 22 Uhr bemerkte er den Diebstahl des Rades im Wert von circa 300 Euro. Besonderes Merkmal des Fahrrades ist der „Gesundheitslenker“.

Ein weiterer Raddiebstahl ereignete sich am Freitag, den 2. August, zwischen 12 und 18 Uhr am Thumsee. Eine 15-jährige Schülerin aus Bad Reichenhall hatte ihr graues Damenrad der Marke „Kalkhoff“, welches mit einem grauen Kabelschloß gesichert war, am Thumseebad abgestellt. Als sie gegen 18 Uhr wieder nach Hause fahren wollte, war das Rad nicht mehr da. Auffällig bei dem Rad sind die „pinkglänzenden“ Griffe am Lenker. Der entstandene Schaden beträgt circa 200 Euro.

Die vergangenen Raddiebstähle in Bad Reichenhall verteilen sich auf das gesamte Stadtgebiet, weshalb eine Konzentration der Tatörtlichkeit nicht ausgemacht werden kann.

Die Polizei ist auf die Hilfe der Bevölkerung angewiesen, um den Dieben das Handwerk zu legen. Sollten verdächtige Personen wahrgenommen werden, bittet die Polizei um sachdienliche Hinweise unter der Telefon Nummer 08651-9700. Sollten Personen beobachtet werden, die Räder in geschlossene Autos oder Lastkraftwagen einladen, kann schon die Übermittlung des amtlichen Kennzeichens einen Ermittlungsansatz geben.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser