Fahrgäste durch den Bus geschleudert

Bad Reichenhall - Ein dreister Raser hätte beinahe für einen ganz schweren Unfall gesorgt. Durch seine Fahrweise wurden mehrere Fahrgäste in einem Bus herumgeschleudert.

Am 14.08.2013 um 16:34 Uhr ereignete sich eine Verkehrsunfallflucht auf der B21 bei der Einmündung zu einem Großmarkt. Ein mit 76 Personen besetzter Linienbus fuhr von Salzburg in Richtung Bad Reichenhall. Kurz vor dieser Einmündung überholte auf der Gegenspur ein weißer Mercedes einen anderen Verkehrsteilnehmer. Durch dieses Überholmanöver musste der Busfahrer seinen Linienbus bis zum Stillstand abbremsen, um einen Frontalzusammenstoß zu vermeiden.

Durch das abrupte Bremsmanöver wurden mehrere stehende Fahrgäste im Bus herumgeschleudert. Ein weiblicher Fahrgast erlitt durch den Sturz Prellungen. Die Polizeiinspektion Bad Reichenhall nimmt unter der Telefonnummer 08651/970-0 Hinweise auf den weißen Mercedes entgegen. Des weiteren wird gebeten, dass sich Zeugen von dem Überholmanöver bei der Polizei Bad Reichenhall melden.

Pressemeldung Polizei Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser