Bei Bad Reichenhall

Drei Österreicher fahren mit Drogen in Grenzkontrolle

Bad Reichenhall - Am späten Dienstagnachmittag fiel ein 29-jähriger Einzelhandelskaufmann aus Klagenfurt durch seine unsichere Fahrweise unmittelbar vor der Einreisekontrolle auf der A8 bei Bad Reichenhall auf.

Die eingesetzten Beamten kontrollierten deshalb das Fahrzeug und seine Insassen näher. Im Fahrzeuginneren wurde dann auch eine Kleinmenge Marihuana entdeckt. Auch bei den anderen Insassen im Fahrzeug, einem 29-jährigen Kellner aus Klagenfurt und einer 23-jährigen Gastronomin aus St. Veit an der Glan wurde Marihuana gefunden. 

Zuständigkeitshalber wurden die Personen an die Polizeiinspektion Fahndung Traunstein zur weiteren Sachbearbeitung übergeben. Ein durchgeführterDrogentest beim Fahrer verlief positiv, sodass eine Blutentnahme im Krankenhaus Bad Reichenhall durchgeführt wurde. 

Da es sich um kleinere Mengen Marihuana handelte, konnten alle drei nach Anzeigenaufnahme wieder entlassen werden. Noch kurz vor der Kontrolle hatten die Insassen einen Joint geraucht. Erst 24 Stunden nach dem Drogenkonsum darf der Fahrer wieder ein Fahrzeug lenken.

Pressemeldung Polizeiinspektion Fahndung Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser