Schleierfahndung auf der B21 bei Bad Reichenhall

50 Gramm Marihuana in Rucksack gefunden

+
50 Gramm Marihuana wurden bei einer Tschechin sichergestellt

Bad Reichenhall - Die Polizei kontrollierte am Donnerstag ungefähr 50 Fahrzeuge auf der B21 und war dabei sehr erfolgreich. Unter anderem wurden alleine in einem Rucksack 50 Gramm Marihuana gefunden. 

Am Donnerstagabend führte die Polizeiinspektion Fahndung Traunstein eine äußerst erfolgreiche Fahndungskontrollstelle an der B21 in Richtung Bad Reichenhall, Höhe Schwarzbach, durch. Dabei wurden ca. 50 Fahrzeuge und 80 Personen überprüft.

Bei einem 34-jährigen tschechischen Staatsangehörigen konnten die Beamten ca. 50 Gramm Marihuana in seinem mitgeführten Rucksack sicherstellen.

Kurze Zeit später fanden die kontrollierenden Beamten bei einem österreichischen Staatsangehörigen 3 Gramm Kokain und 7 Gramm Marihuana.

Durch einen Hinweis, von einem an der Kontrollstelle vorbeifahrenden Bürger, konnte beobachtet werden, wie ein weiterer Österreicher in seinem BMW kurz vor der Kontrollstelle wendete. Der BMW konnte sofort von einem Dienstfahrzeug gestellt werden - allerdings auf österreichischen Hoheitsgebiet, da der Fahrer die Anhaltesignale der Beamten missachtete. Die hinzugerufenen österreichischen Kollegen führten anschließend eine Intensivkontrolle durch, bei der festgestellt wurde, dass der Fahrzeuglenker keinen gültigen Führerschein besitzt.

Kurz vor Einsatzende fuhr ein deutsches Fahrzeug in die Kontrolle. Im Gepäck des 32-jährigen Fahrers befand sich nochmals eine geringe Menge Marihuana.

Alle Beschuldigten konnten die Dienststelle der Pidinger Schleierfahnder nach der Anzeigenaufnahme wieder verlassen. Dementsprechende Strafverfahren wurden eingeleitet.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Fahndung Traunstein

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser