Weste verfängt sich in Rad: schwer verletzt

Bad Reichenhall - Eine über dem Lenker transportierte Weste hat sich am Mittwochabend im Rad eines 50-Jährigen verfangen. Der stürzte und wurde am Kopf verletzt.

Ein 50-jähriger Bad Reichenhaller fuhr am Mittwochabend gegen 19 Uhr mit seinem Fahrrad das sogenannte „Leopoldstal“ von Bayerisch Gmain kommend in Fahrtrichtung Piding. Auf Höhe Obermühle verfing sich plötzlich eine über dem Fahrradlenker mitgeführte, hinunter hängende Strickweste im Vorderrad des Mountainbikes. Dieses blockierte sofort und der 50-jährige kam vorne über zu Sturz, wo er sich Verletzungen unbestimmten Grades am Kopf zuzog. Er wurde ins Kreiskrankenhaus Bad Reichenhall zur weiteren Behandlung eingeliefert.

Ein durchgeführter Alkoholtest beim Fahrradfahrer ergab einen Wert von über 1,1 Promille. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.

Auf der Kreisstraße BGL 4 kam es während der Unfallaufnahme zu einer halbstündigen Totalsperre was leichte Verkehrsbehinderungen zur Folge hatte.

Pressebericht Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser