Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Nach dem Unfall einfach weitergefahren

Bad Reichenhall - Sie hatte es offenbar sehr eilig: Eine Autofahrerin ließ den Rollerfahrer, mit dem sie kollidiert war, einfach stehen und fuhr weiter.

Am Samstagmittag gegen 11.25 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Auto und einem Kleinkraftrad. In der Herzog-Georgen-Straße in Bad Reichenhall kamen sich beide Fahrzeugführer entgegen und prallten an einer engen, unübersichtlichen scharfen Kurve mit der jeweiligen Front zusammen. Der Rollerfahrer kam dabei zu Sturz, verletzte sich jedoch nicht.

Die Autofahrerin, eine 37-jährige Bad Reichenhallerin, entfernte sich schließlich ohne ihre notwendigen Personalien zu hinterlassen einfach vom Unfallort, da es ihr in die Arbeit pressierte. Den 15-jährigen Bad Reichenhaller Rollerfahrer ließ Sie am Unfallort einfach stehen. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 1500 Euro.

Die Flüchtige konnte aufgrund Hinweise der Anwohner schließlich ermittelt werden. Gegen sie wurde ein Strafverfahren wegen unerlaubtem Entfernens vom Unfallort eingeleitet.

Pressemeldung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare