+++ Eilmeldung +++

Das Rock-Comeback 2018 in München

Rockavaria meldet sich mit einem Paukenschlag zurück!

Rockavaria meldet sich mit einem Paukenschlag zurück!

VW Crafter um knapp 40% überladen

Bad Reichenhall - Der VW Crafter hing den Beamten von der Streife hinten viel zu sehr runter. Nach Überprüfung stand fest: Der Crafter war um knapp 40% überladen.

Am Mittwoch, 22. Mai um 7.45 Uhr, wurde eine Streife der Polizeiinspektion Bad Reichenhall auf einen VW Crafter mit österreichischem Kennzeichen aufmerksam, welcher auf der B21 in Richtung Lofer unterwegs war. Das Fahrzeug hing auf der Hinterachse sehr weit nach unten.

Bei der Kontrolle stellte sich dann heraus, dass das Fahrzeug um knapp 40 % überladen war. Der Fahrzeugführer, ein 46-jähriger Tischler aus Salzburg, nahm es bei der Beladung seines Fahrzeugs nicht sehr genau und lud offensichtlich zu viele Brandschutztüren auf. Er muss nun mit einem empfindlichen Bußgeld von 235 Euro und 3 Punkten rechnen. Zudem wurde seine Weiterfahrt, bis zur Umladung einiger Türen, unterbunden.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser