Pressemitteilung Bundespolizeiinspektion Freilassing

Bundespolizei weist drei Inder nach Österreich zurück

Bad Reichenhall - Die Bundespolizei hat am 14. Dezember in den frühen Morgenstunden an der Grenzkontrollstelle Schwarzbach die Einschleusung von drei Indern verhindert.

Die Pressemeldung im Wortlaut

Die Bundespolizei hat am Samstag, 14. Dezember, in den frühen Morgenstunden an der Grenzkontrollstelle Schwarzbach die Einschleusung von drei Indern verhindert.


Am Samstag kontrollierten Bundespolizisten in der Grenzkontrollstelle Schwarzbach auf der A8 ein Fahrzeug mit italienischer Zulassung. Während der 33-jährige Fahrer sich mit seinem indischen Reisepass und einem gültigen italienischen Aufenthaltstitel auswies, konnten seine drei Mitfahrenden - zwei Inderinnen im Alter von 20 bzw. 24 Jahren sowie ein 27-jähriger Inder - keine gültigen Ausweisdokumente vorlegen.

Die Bundespolizei Freilassing zeigte den 33-jährigen Inder wegen des Verdachts des Einschleusens von Ausländern an und setzte ihn auf freien Fuß. Die beiden jungen Frauen und den 27-Jährigen erwartet ein Ermittlungsverfahren wegen des Versuchs der unerlaubten Einreise. Die Bundespolizei wies die drei Personen nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen nach Österreich zurück.

Pressemitteilung Bundespolizeiinspektion Freilassing

Rubriklistenbild: © Bundespolizei

Kommentare