Pressemeldung Bundespolizeiinspektion Freilassing

Bundespolizei Freilassing vollstreckt Haftbefehl 

Bad Reichenhall - Die Bundespolizei hat am Samstag, 23. Mai, bei Grenzkontrollen an der A8 einen gesuchten Rumänen festgenommen.

Die Pressemeldung im Wortlaut

Die Bundespolizei hat am Samstag, 23. Mai, bei Grenzkontrollen an der A8 einen gesuchten Rumänen festgenommen. Der 33-Jährige konnte einen mehrmonatigen Gefängnisaufenthalt gerade noch abwenden, indem er nach vier Jahren seine offene Geldstrafe bezahlte.


Am Samstagnachmittag kontrollierten Beamte der Bundespolizei an der BAB 8 am Walserberg die Insassen eines Autos mit rumänischer Zulassung. Als die Bundespolizisten die Personalien des Beifahrers überprüften, stellten sie fest, dass ihn die Staatsanwaltschaft Kempten per Haftbefehl suchte. Er war im Jahr 2016 wegen eines Verstoßes gegen das Freizügigkeitsgesetz zu einer Geldstrafe in Höhe von 1200 Euro verurteilt worden. Der Mann hatte diese allerdings nie bezahlt, woraufhin die bayerische Justiz nach ihm fahnden ließ.

Nach seiner Festnahme zeigte sich der 33-jährige Rumäne plötzlich doch zahlungswillig. Nachdem er seine Geldstrafe zuzüglich Verfahrenskosten beglichen hatte, durfte er seine Reise mit 1.317 Euro weniger im Portemonnaie fortsetzen.

Pressemeldung Bundespolizeiinspektion Freilassing

Rubriklistenbild: © Bundespo lizei

Kommentare