Österreicher mit „Promillerekord“

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bad Reichenhall - Sturzbetrunken lag ein Mann vor dem Bahnhofsgelände. Die Polizei brachte ihn schließlich ins Krankenhaus, wo ihm ein fragwürdiger Rekord attestiert wurde.

Zu einem volltrunkenen Mann wurde die Polizei am Donnerstag um 12.15 Uhr gerufen. Der 49-jährige Österreicher lag in Bad Reichenhall auf dem Gehweg vor dem Bahnhofsgebäude und musste von den Beamten geweckt werden. Nach einem ersten Alkotest und Verständigung des Betreuers des Mannes, sowie seiner Hausärztin, wurde der Mann, der selbständig nicht mehr stehen konnte dann zur vorsorglichen Untersuchung ins Krankenhaus gebracht.

Die Krankheitsgeschichte und die Ungewissheit über einen etwaigen Sturz führten dann zu zahlreichen Untersuchungen im Krankenhaus. Nach mehrstündiger Betreuung und Behandlung in der Notaufnahme konnte schließlich Entwarnung gegeben bzw. die Haftfähigkeit bescheinigt werden. Der Mann hatte 4,1 Promille und musste bis zum Morgen des Folgetags in eine Ausnüchterungszelle der Polizei aufgenommen werden.

Pressemeldung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser