Unfall am Gablerknoten

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Bad Reichenhall - Am frühen Sonntagnachmittag wurden vier Personen bei einem Unfall auf der B20 zum Teil schwer verletzt.

Am Sonntag, gegen 14.15 Uhr, ereignete sich auf der B20 im Bereich von Bad Reichenhall, ein Verkehrsunfall mit vier zum Teil schwerverletzten Personen.

Erstmeldung mit Fotos

Ein 62-jähriger Rentner aus dem Raum Hofheim (Unterfranken) war zusammen mit seiner Mutter auf dem Weg in ein Hotel in Bad Reichenhall. Vor dem Einchecken wollte er seinen Opel Meriva an einer Tankstelle am Walserberg betanken. Vermutlich in Folge nicht angepasster Geschwindigkeit verlor er beim Durchfahren des Gablerknoten die Kontrolle über seinen Pkw und wurde auf die Gegenfahrbahn getragen.

Dort prallte er frontal mit dem Opel Astra einer 29-jährigen Dame aus Faistenau zusammen. Der Meriva drehte sich um 180 Grad und kam entgegen der Fahrtrichtung zum Stillstand. Der Astra wurde um etwa fünf Meter nach hinten geschleudert und drückte dort noch ein Verkehrszeichen um. Ein folgender Autofahrer fuhr über die Fahrzeugtrümmer und fügte seinem Ford Focus einen geringen Schaden am Spoiler zu.

Sowohl die Lenkerin des Opel Astra, ihr Beifahrer, ein 42-jähriger Lehrer aus Obertrum, und die beiden Insassen den Opel Meriva - der Rentner und seine 87-jährige Mutter - wurden mit schweren Verletzungen in das Krankenhaus nach Bad Reichenhall verbracht. 

Die Feuerwehr Bad Reichenhall war mit 17 Personen im Einsatz, um den Verkehr zu lenken, sowie die Fahrbahn zu reinigen. Die beiden massiv beschädigten Wagen wurden von einem Abschleppdienst geborgen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser