Handbremse offenbar nicht richtig angezogen

Auto rollt in Bad Reichenhall alleine in Tiefgarage - Mann (80) verletzt

Bad Reichenhall - Ein Missgeschick eines 80-jährigen Reichenhallers ereignete sich am Samstag gegen 10.30 Uhr an der Münchner Allee.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Ein 80-jähriger Reichenhaller wollte sein Auto in die Tiefgarage stellen. Dazu musste er an der Einfahrt anhalten und aussteigen, um besser an die Schließsäule zu gelangen und um das elektrische Tor aufzusperren. Vermutlich hatte er die Handbremse seines Autos nicht richtig betätigt. 

Der Wagen begann die Rampe hinab zu rollen. Der Mann lief seinem Auto hinterher um noch einsteigen zu können und schlimmeres zu verhindern. Dabei kam er auf der abschüssigen Einfahrts-Rampe jedoch zu Sturz und schlug mit dem Kopf auf den Boden. Der Wagen prallte gegen das Einfahrtstor bzw. die gemauerte Umfassung des Tores und erlitt einen erheblichen Frontschaden. Beide Front-Airbags des Autos lösten aus. Auch Tor und Mauer wurden beschädigt.

Der 80-Jährige konnte selbst zu seiner Wohnung gehen und den Vorfall berichten. Er wurde von einer BRK-Besatzung mit Platzwunden und Schürfungen ins Krankenhaus eingeliefert. Die Polizei nahm den Schadensfall auf. Der Pkw musste mit technischer Hilfe aus der Einfahrt gezogen werden. Die Gesamtschadenshöhe liegt bei etwa 6.000 Euro.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT